1. Massai Mara, Oloololo Gate

Lage: unterhalb der Rangerunterkünfte

Preis: 30 US$ pro Person/Nacht (seit 1.7.2011), Parkeintritt: 70 US$ pro Person

Einrichtungen: Sanitäre Anlage mit 2 Duschen (kein warmes Wasser), 2 Toiletten und 4 Waschbecken

Tanken: Mara Serena Safari Lodge oder in Aitong (Achtung: keine Zapfsäule, getankt wird aus Kanistern und der Preis liegt meist über dem der Mara Serena Safari Lodge)

Einkaufsmöglichkeiten: In Mara Rianta, etwa  10 km / 20 Min. entfernt  gibt es Brot, Mehl, Zucker, Margarine, Eier, Tusker, Fanta, Wasser, eine kleine Auswahl Gemüse und gelegentlich auch Obst zu kaufen.

In Aitong, knapp 1 Stunde entfernt gibt es zusätzlich zu allem o.g. auch Kleidung, Haushaltswaren, Fleisch und eine wesentlich größere Auswahl an Obst und Gemüse. Einmal wöchentlich ist Markt.

Bewertung: * * * * * *

Für uns ist dieser Platz der landschaftlich schönste und reizvollste in der Massai Mara mit weitem Blick ins Land. Erste Tierbeobachtungen, früh am Morgen noch mit Schlaf in den Augen, aus dem Zelt heraus sind durchaus keine Seltenheit. Obwohl nicht eingezäunt, eigentlich nur eine große runde Fläche, auf der das Gras ständig kurz gehalten wird,  kann man das Zelt ohne weiteres tagsüber stehen lassen – die Ranger werfen immer mal einen Blick darauf. Wir sichern unser Zelt immer nur mit einem Vorhängeschloss, dessen Bügel wir durch die Reißverschlussösen ziehen. So ist das Zelt am Tag während unserer Abwesenheit und auch nachts verschlossen. Holz für das Lagerfeuer am Abend findet man reichlich in der Umgebung außerhalb des National Reserve, innerhalb ist das Holz sammeln verboten!

Selbst genutzt: ja  in 2007, 2008, 2009, 2010 

Koordinaten für Selbstfahrer mit Navi:
S 01°14.838 - EO 35° 01.943

Sanitäre Anlagen
Unser Lieblingsplatz

2. Mara Aruba Camp & Campingsite

Lage: außerhalb des National Reserve, links hinter dem Talek Gate der Beschilderung folgen
Preis: 600 Kshs pro Person/Nacht im eigenen Zelt (Stand August 2011)
1200 Kshspro Person/Nacht  im permanent tent incl. Schaumstoffmatrazen (Stand August 2011)
3000 Kshs in Tent lodges incl. eigene toilets und
showers (Stand August 2007)
7500 Kshs in lodges incl. eigene toilets und showers (Stand August 2007)
Einrichtungen: Eingezäunte Camping Site, auf der man sowohl sein eigenes Zelt aufstellen, als auch in vorhandenen Zelten, Tent Lodges oder Lodges übernachten kann. Die Anlage ist sehr weitläufig, schön angelegt und eingezäunt.
Es gibt eine schöne große Bar und Restaurant mit vielem Infomaterial, Karten und Büchern. Abends trifft man sich zum Bushtalk am Lagerfeuer.
Für die Duschen wird extra in einem mit Holz befeuerten Ofen das Wasser aufgeheizt. Die Toiletten sind ohne Wasserspülung.

Wer mag kann sogar sein Auto waschen lassen.
Tanken: im Dorf Talek
Einkaufsmöglichkeiten: Im Dorf Talek gibt es alles für den täglichen Bedarf.

Bewertung: * * * * *

Kontakt: www.aruba-safaris.com  Gerda Simon, Tel.: +254 736 484 350 (deutsch- und englischsprachig), E-mail: info(at)aruba-safaris(dot)com

Diese Campingsite ist wärmstens zu empfehlen. Hier kann man sicher zelten und sich mit anderen Campern austauschen. Gerda Simon, die deutsche Betreiberin und ihre Staff sind sehr freundlich und hilfsbereit. Wer keine Lust hat selbst zu kochen, kann sich zu den Mahlzeiten im Restaurant anmelden. Auch zu einem Drink an der Bar oder zum Bushtalk am Lagerfeuer sind auch die Camper immer herzlich willkommen.

Selbst genutzt: ja, in 2007, noch mal besichtigt im August 2009, weiterhin für gut befunden und in 2010 und 2011 viele Tage dort verbracht.

Auch organisierte Zeltlodgesafaris kann man bei Gerdi günstig buchen.


Für Selbstfahrer mit Navi hier die Koordinaten: S 01° 26.455 - EO 35° 12.532 - Höhe: 1556m

Auf der Aruba Campsite wird bis in die späten Abendstunden für heißes Duschwasser gesorgt
Duschen
Blick auf den Campingground
Die Toiletten sind ohne Wasserspülung, aber sauber und werden täglich gereinigt
Toiletten
Einkaufsmeile im Dorf Talek

3. Aruba East Camping Site

Lage: außerhalb des National Reserve gleich links hinter dem Talek Gate
Preis: 500 Kshs pro Person/Nacht
Einrichtungen: eingezäunte Anlage mit kleiner Bar, einige Sitzgelegenheiten draußen an Holztischen mit Campingstühlen, Toiletten, heiße Duschen
Tanken: im Dorf Talek
Einkaufsmöglichkeiten: Im Dorf Talek gibt es alles für den täglichen Bedarf.
Bewertung: *
Der Platz ist klein und überschaubar, sehr nahe am Dorf Talek liegend, so dass durchaus laute Musik oder nächtlicher Lärm herüberschallt. Der Preis für Wazungus ist Verhandlungssache. Wir fanden diese Camping Site nicht besonders attraktiv, aber für eine Übernachtung trotzdem ok.

Selbst genutzt: nein, lediglich in 2007 besichtigt.

4. Iseyla Public Campsite

Lage: Kurz vor der Mara Serena Safari Lodge und nur etwa 300 m vom Mara Conservancy Headquarter entfernt liegt die Public Campsite Iseyla etwas versteckt in einem Wäldchen. Die Campsite liegt im Bereich der Mara Conservancy inerhalb des Natonalreserves.

Preis: 30 US$ p.P./Nacht für Erwachsene Nonresidents zzgl. 70 US$ p.P. /Tag (= 24 Std.) Park Fee, da dieser Platz ja innerhalb des Masai Mara Nationalreserve liegt.

Einrichtungen: Keine! Es gibt dort weder Duschen noch Toiletten, Wasser kann im Headquarter besorgt werden, ebenfalls ist dort Toilettennutzung möglich. Wir empfehlen, eine Camping-Solardusche mitzunehmen. Diese ist zu erhalten in jedem Campingfachgeschäft, kann klein gefaltet werden und passt somit in jedes Reisegepäck. Aber auch eine größere Schüssel, ein Eimer und mind. 2 x 20l Wasserbehälter ersetzen den auf Kenyas Campingsites sonst auch nicht üblichen Duschkomfort.

Tanken:
1. Mara Serena Safari Lodge, 400m weiter
2. Kichwa Tembo Camp, 30 km entfernt außerhalb des Oloolologates, Fahrtzeit 45-60 Min. Dort sollte man nur im Notfall tanken. Wir haben im August 2009 dort getankt, weil es in der Mara Serena Safari Lodge keinen Diesel mehr gab und haben pro Liter im Kichwa Tembo Camp 115 Kshs bezahlt. Im Gegensatz dazu in der Mara Serena Safari Lodge nur 78,99 Kshs
3. Aitong, 61 km entfernt, Fahrtzeit 2 Std.!!! (Achtung: keine Zapfsäule, getankt wird aus Kanistern und der Preis liegt meist über dem der Mara Serena Safari Lodge), aber immer noch unter dem des Kichwa Tembo Camps.

Einkaufsmöglichkeiten: Mararianta, 39 km entfernt, Fahrtzeit 1 Std.15 Min.

Bewertung: * * * * *

Der Platz liegt sehr schön geschützt mitten in einem kleinen Wäldchen. Dort wird es abends oftmals nicht so kalt, wie z.B. auf Campinggrounds, die etwas erhöht auf einem Hügel liegen und ringsum ganz frei und dadurch windanfällig sind. Mit 6-7 Campern ist der Platz aber auch schon gut belegt, allerdings ohne, dass man sich zu nah auf die „Pelle“ rückt. Wen die fehlenden Sanitäreinrichtungen nicht stören, hält es sicher einige Zeit dort aus. Wir waren 7 Nächte dort und es hat uns sehr gut gefallen! Die nächtliche Tierwelt haben wir oft sehr geräuschvoll miterleben können, z.b. den Ruf der Hyänen oder das Brüllen eines Löwen. Einmal standen Gnus und Zebras bis tief in den Campingplatz hinein und einmal hatten wir sogar Besuch von Warthogs (Warzenschweine).
Gerade zur Migration ist dieser Platz schon sehr ideal, denn in nur 10 Minuten ist man am ersten Crossingpoint am Mara River und wenn man gegen 6.30 Uhr zum frühen Gamedrive rausfährt findet man fast schon garantiert Löwen bei der ersten Morgenmahlzeit.

Selbst genutzt: ja, im August 2009

Und hier für alle Selbstfahrer die Koordinaten:
S 01° 24.058 – EO 35° 01.087 – Höhe: 1557m

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
Die Publik Campingsite Iseyla liegt versteckt in einem Wäldchen...
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
... nahe der Mara Serena Lodge und dem Ranger Headquarter

5. Eluai Public Campsite

Lage: Nur etwa 1 -1,5 km von der Iseyla Campsite gelegen, also auch ganz in der Nähe der Rangerstation Iseyla und der Mara Serena Safari Lodge gelegen, liegt die Public Campsite Eluai auf einem Hügel. Die Fläche ist insgesamt nur wenig kleiner als am Oloolologate, weist aber genügend Platz und gerade Fläche auch für größere Zelte und bietet einen wunderschönen Blick ins Tal und auf das Rift Valley. Rundherum ist etwas Busch, in dem sich natürlich auch mal Wildtiere aufhalten. Die Campsite liegt im Bereich der Mara Conservancy innerhalb des Nationalreserves.

Public Campsite Eluai

Preis: 30 US$ p.P./Nacht für Erwachsene Nonresidents zzgl. 70 US$ p.P. /Tag (= 24 Std.) Park Fee, da dieser Platz ja innerhalb des Masai Mara Nationalreserve liegt.

Einrichtungen: Keine! Es gibt dort weder Duschen noch Toiletten, Wasser kann im Headquarter besorgt werden, ebenfalls ist dort Toilettennutzung möglich. Wir empfehlen, eine Camping-Solardusche mitzunehmen. Diese ist zu erhalten in jedem Campingfachgeschäft, kann klein gefaltet werden und passt somit in jedes Reisegepäck. Aber auch hier ersetzt eine größere Schüssel, ein Eimer und mind. 2 x 20l Wasserbehälter den auf Kenyas Campingsites sonst nicht üblichen Duschkomfort.

Tanken:
1. Mara Serena Safari Lodge, 500m weiter
2. Kichwa Tembo Camp, 30 km entfernt außerhalb des Oloolologates, Fahrtzeit 45-60 Min. Dort sollte man nur im Notfall tanken. Wir haben im August 2009 dort getankt, weil es in der Mara Serena Safari Lodge keinen Diesel mehr gab und haben pro Liter im Kichwa Tembo Camp 115 Kshs bezahlt im Gegensatz dazu in der Mara Serena Safari Lodge nur 78,99 Kshs
3. Aitong, 61 km entfernt, Fahrtzeit 2 Std.!!! (Achtung: keine Zapfsäule, getankt wird aus Kanistern und der Preis liegt meist über dem der Mara Serena Safari Lodge), aber immer noch unter dem des Kichwa Tembo Camps.

Einkaufsmöglichkeiten: Mararianta, 39 km entfernt, Fahrtzeit 1 Std.15 Min.

Bewertung: * * * * * Der Platz ist landschaftlich sehr reizvoll, war aber auch – vorwiegend von Einzelcampern, darunter einige Deutsche - gut besucht als wir ihn im August besichtigt haben.
Auch diese Campsite ist gerade zur Migration sehr ideal gelegen, denn auch von hier ist man in nur 10 Minuten am ersten Crossingpoint am Mara River und wenn man gegen 6.30 Uhr zum frühen Gamedrive rausfährt findet man fast schon garantiert Löwen bei der ersten Morgenmahlzeit.

Selbst genutzt: nein, aber im August 2009 besichtigt, mit Campern besprochen und positive Rückmeldungen erhalten

Die Koordinaten für Selbstfahrer:
S 01° 23.783 – EO 35° 00.235 – Höhe: 1607m

Eluai liegt auf einem kleinen Hügel von dem man einen wunderschönen Blick in die Masai Mara hat